Follower

Samstag, 24. Mai 2014

Frühling...

ists schon lange und ich habe keine Lust, mich in meinem Atelier zu vergnügen (obwohl mein Ideenbuch so viele Nähprojekte beherbergt).

  Ein Grund für meine "Nähunlust" ist das hier: ich wollte schon immer Klavier spielen lernen... und wenn nicht jetzt, wann dann? Nach ausgiebigen Forschungen im WWW habe ich mich dann für ein Stage Piano von Yamaha entschieden. Das ist zwar nicht so malerisch wie ein "richtiges" Klavier, dafür aber transportabel. Nach drei Klavierstunden kann ich bereits diese Noten mit beiden Händen spielen (es dauert allerdings seine Zeit...) und es macht mir großen Spaß! Ich übe jeden Tag und kann dabei komplett Zeit und Raum vergessen, obwohl meine Fähigkeiten ja noch sehr begrenzt sind.







 Im Garten blüht die erste Rose, deren Namen ich aber nicht weiß...


Von meinen alten Rosen sind die Knospen der Maidens Blush am weitesten- nächste Woche wird sie wohl so weit sein und ihren betörenden Duft verströmen...


hier noch ein kleiner Spaziergang durch meine "grüne Hölle":





Kommentare:

sigisart hat gesagt…

Dein Frühlingskissen sieht wunderschön romantisch und verspielt aus. Und dass du Klavier spielen lernst finde ich super-schön!!!
Der Garten ist auch eine wahre Augenweide.
L.G.
sigisart

Cattinka hat gesagt…

In Deine Garten gefällt es mir sehr gut, ganz besonders bei der Gieskanne! Das Klavierspielen hab ich als Kind gelernt hab aber keine so guten Erinnerungen daran, vielleicht weil ich musste, und Du willst, das ist ganz was Anderes. Das Kissen gefällt mir sehr gut, ich hatte das Original erst in Karlsruhe auf der Nadelwelt bewundert.
LG
KATRIN W.